Minion undercover

Nähprojekt 19:

Nicht nur ich, sondern auch meine Schwester ist ein riesen Fan von den gelben kleinen Minions.

Da sie öfters allein auf Reisen ist, dachte ich mir, so ein kleiner Wegbegleiter würde ihr sicher Freude bereiten 🙂

Minion undercover

Begonnen habe ich mal wieder mit einer gezeichneten Vorlage – auch wenn ich nicht gerade der beste Zeichner bin. Aber so hat man einfach einen besseren Überblick, was alles gebraucht wird und an welche Stelle welcher Schnipsel gehört.

Vorlage

 

 

Anschließend auf dem gelben Baumwollstoff und dem Kopierpapier platziert und mit Kopierrad durchgepaust. Mit meinem neuen Schneiderrad (für jeden empfohlen)habe ich dann die Vorlage ausgeschnitten. Nun noch die Brille, Augen und Mund auf Stoff bringen und es kann mit dem Nähen losgehen.

Material

 

Zuerst alles an Ort und Stelle bringen und feststecken. Begonnen habe ich bei dem Band der Brille. Danach Auge, Pupille und Mund vernähen. Danach habe ich mich den Armen gewidmet. Ich habe dafür 2 Streifen mit je 4 x 10 cm genommen, zusammen gesteppt und anschließend gewendet. Nun noch für die schwarzen Handschuhe 2 Rechtecke mit 4 x 1,5 cm ausschneiden und ebenfalls nähen und wenden. Befestigt habe ich sie dann jeweils mit 2 Stichen am Arm. Jetzt widmete ich mich wieder den Minion zu. Die Arme am Wunschplatz zum Körper guckend platzieren und feststecken. NICHT NÄHEN! Denn man nimmt nun die hintere Seite (Stoffteil 2) und legt die auf die Vorderseite. Wieder alles feststecken. Oben und unten bleibt der Minion aber diesmal offen, um ein „Boden /Dach“ anzunähen, damit der schön rund wird. Nun kann genäht werden, aber denkt auch daran, ein Stück ca. 6 cm rechts oder links offen zu lassen, um später den Minion zu befüllen.

Minion unbefüllt  Die Größe des Kreise für oben und unten habe ich wieder berechnet wie hier:

http://www.minis-naehkiste.de/leuchtturm/#more-148

Nun noch die Kreise oben und unten einnähen – auf links und anschließend den Minion wenden. Er müsste jetzt rund sein und nur noch ein Öffnung haben 🙂

Zum Befüllen habe ich den Inhalt aus einem alten Kissen genommen.

Die Öffnung nun mit einer unsichtbaren Naht schließen.

Für das Kleid habe ich einen alten Stoffrest genommen, den Umfang des Minions ausgemessen und auf das Kleid übertragen. Damit es später schön sitzt, nahm ich noch ein Stück Gummiband und hab dies mit eingearbeitet. Die Träger für das Kleid habe ich diesmal aus einem Halbkreis gefertigt – damit sitzen die Träger genau am Minion. Nun noch einen schönen Blümchenknopf am Kleid befestigen und schon hat der Minion ein schönes Undercover Outfit.

Ach nein, da fehlt da noch was….die Haaaaare 🙂

Dafür habe ich mir einfach orangene Wolle gekauft, viele Fäden übereinander gelegt und festgebunden. Nun mit 2, 3 Stichen am Kopf befestigen und die Frisur sitzt.

Minion fertig

 

Weitersagen! 🙂

Schreibe einen Kommentar